Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Auf das Wetter ist Verlass. Wie in den vergangenen Jahren, konnte auch unser diesjähriges Stipendiatenkonzert bei wunderschönem und sehr warmen Wetter stattfinden. Mehr als 70 Mitglieder und Gäste kamen in den Kammermusiksaal in der Plathnerstraße, um unseren Stipendiaten zu lauschen. Ein abwechslungsreiches Programm gab es dabei zu erleben.

Alle Bildimpressionen vom Stipendiatenkonzert finden Sie hier

Den Anfang machte Yannick Spanier, der sich dankenswerter Weise bereiterklärt hatte, bei unserem Konzert aufzutreten – denn von seinem Stipendium musste er wegen seiner Verpflichtungen bei der Jungen Oper der Staatsoper Hannover ab August kurzfristig zurücktreten. Er sang zum Auftakt Carl Loewes Ballade „Odins Meeresritt“ und nach der Pause die große Arie des König Philipp aus Verdis Don Carlos.

Unser Stipendiat Philip Hildebrand studiert Dirigieren und spielt zudem Violine und Klavier. Mit dem ersten Satz aus Beethovens Violinsonate Nr. 5 und als Begleiter von Yannick Spanier bei Verdi zeigte er sein Können mit beiden Instrumenten.


Die schwedische Mezzosopranistin Katarina Andersson hatte zwei frühe Lieder von Richard Strauss sowie die Arie des Stéphano aus Charles Gounods Roméo et Juliette ausgewählt, beide Male begleitete sie Jaeeun Grace Um am Klavier. Sie spielte als Abschluss des Programms zusammen mit unserem Vorstandsmitglied Prof. Paul Weigold das Meistersinger-Vorspiel in einer Bearbeitung für Klavier zu vier Händen.

Ein ganz besonderer Beitrag war, zum ersten Mal überhaupt bei unseren Stipendiatenkonzerten, eine Uraufführung. Unser Stipendiat Johannes Berndt, Jahrgang 1998, komponierte extra für das Konzert drei Lieder auf Gedichte von Rainer Maria Rilke. Er selbst übernahm den Klavierpart, Sophia Körber als Gast den Gesangspart. Sie sang schließlich zusammen mit Katarina Andersson und Yannick Spanier und begleitet von Jaeeun Grace Um das berühmte Terzett „Soave sia il vento“ aus Mozarts Così fan tutte.


Ein rundum gelungenes Programm, vom Publikum begeistert aufgenommen. Während der Übergabe der Urkunden stellte sich dann noch Constanze Liebert vor, die zuerst Schulmusik studierte und jetzt zum Gesang gewechselt ist; sie ist kurzfristig für Yannick Spanier nachgerückt und wird bei unserem Jour fixe am 21. September über die Stipendiatentage in Bayreuth berichten; die sechste Stipendiatin Charlotte Klinke, Violine, war terminlich verhindert und wird ihren Beitrag bei unserem Adventskonzert am 09. Dezember nachholen.

  • RWVWebLogo.jpg
Back to Top