Erdmuthe Lüttig

 

Seit wann sind Sie Mitglied im Richard-Wagner-Verband Hannover?

Ich bin Mitglied seit April 2017.

Bitte erzählen Sie etwas von sich (Tätigkeiten, Hobbies, Aktivitäten):

Beruflich bin ich als Studienrätin an einem Gymnasium mit den Fächern Musik, Deutsch, katholische Religionslehre und Darstellendes Spiel tätig und leite an meiner Schule das Orchester. Darüber hinaus bin ich als Advanced-Master für Stressreduzierung und Stressmanagement IfNC ausgebildet und biete dies sowohl als Seminarfach in der Oberstufe als auch im Bereich von Coaching in der Schule an.

Auch im Privaten spielt die Musik eine große Rolle und dort bewege ich mich in vielen Genres wie Gregorianik, Folklore, Oper, Moderne, um nur einige zu nennen. Ich spiele selbst mehrere Instrumente – Geige, Klavier, Mandoline, Sister, Querflöte, Posaune, Gitarre, … - und ich probiere gern alles aus, was mir „unter die Finger“ kommt. Selbstverständlich besuche ich gerne Konzerte, Opern- und Schauspielaufführungen.

Welche Kompositionen Wagners schätzen sie in besonderer Weise?

Hier kann ich zuerst den Fliegenden Holländer nennen, da sich dieses Werk besonders gut für die Schule eignet. Als zweite Oper fällt mir dazu der Parsifal ein.

Gibt es Wagner-Aufführungen, die Ihnen besonders gut in Erinnerung sind und wenn ja, welche (wo, wann, warum)?

Die Aufführung, die mich bisher am meisten beeindruckt hat, war der Parsifal 2017 in Bayreuth. Diese Aufführung ist für mich ein unvergessliches Ereignis. Besonders beeindruckt hat mich das Zusammenwirken des Raumes (des Festspielhauses) und der Musik.

Welche Komponisten und welche Musik schätzen Sie noch?

Das ist eine für mich eine schwer zu beantwortende Frage, weil ich sehr vielseitig unterwegs bin. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich aus dem Bereich der Klassik zunächst Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart nennen, aber auch Arvo Pärt und György Ligeti gehören zu meinen Favoriten. Begeistert hat mich zuletzt ein Filmkonzert im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals: Der Film The Kid von Charlie Chaplin mit der Musik von Charlie Chaplin. Die Musik hatte eine gewisse Ähnlichkeit mit der Musik Wagners. Zumindest nennen möchte ich auch Filmmusik und Musicals, den Jazz-, Rock- und Popbereich sowie die Folklore.

 

Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.